Frouwe-CD steht zum Download bereit

Frouwe-CD-Cover

Das Album „Es stunt ein frouwe alleine – Der weibliche Blick auf die Minne“ kann natürlich nach wie vor bei uns bestellt werden. Wer aber sich seine Musik lieber digital zieht, kann das gesamte Album oder auch nur einige Songs jetzt auch bei den großen Musikplattformen digital erwerben.

Hier eine Kritik des Albums, die bei www.minnesang.com erschien, Rezensent ist Florian Hellbach:

Das Album „Es stunt ein frouwe alleine“ widmet sich Frauenliedern des Hohen Mittelalters. Diese stammen aus der Feder von Frauen wie Blanka von Kastilien, Beatriz de Dia oder im kirchlichen Bereich Hildegard von Bingen und Mechthild von Magdeburg. Oder sie stammen aus dem Werk bekannter Minnesänger wie Neidhart oder Dietmar von Aist, die in einigen Liedern die Frauenperspektive einnehmen. Das Musiktheater Dingo schafft es, diese alte Musik modern klingen zu lassen. Dabei wird immer auch der Inhalt nachvollziehbar: Wenn alte Sprachen wie Provenzalisch, Latein oder Mittelhochdeutsch erklingen, werden Übersetzungen und Erklärungen musikalisch sinnvoll ins Original eingearbeitet. Das interessante Stück für mich ist „Eleonores Monolog“. Im von Susanne Schmidt eindrucksvoll vorgetragenen Text erfährt man aus der Sicht einer Frau, Eleonore von Aquitanien, wie schwer das Leben an der Seite eines Königs sein kann. Die historischen Fakten sind gut recherchiert. Musikalisch wurde das altenglische Herbstlied „Miri it is“ und die bekannte Klage von Richard Löwenherz geschickt eingearbeitet, sie unterlegen den Text atmosphärisch, ohne die Aufmerksamkeit vom Eigentlichen abzulenken. Auch der Witz fehlt nicht, etwa beim Zwiegesang zwischen „Dame Margot et Dame Maroie“ über die Liebe und bei Neidharts spritzigen Mutter-Tochter-Dialogen. Sehr erfrischend sind auch Lothar Jahns Einlagen auf Saiteninstrumenten wie Cister, Dommel. Oud und Gitarrenlaute (u.a. bei „A chantar“, „Amours ou trop“ und „Es stunt ein frouwe“).

Quelle:www.minnesang.com, „Album des Monats“, August 2012

>> CD bestellen für 15 Euro plus 3 Euro Versand per Mail
>> Download der CD bei I-Tunes, Amazon und Musicload.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dingo aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s