Schönes „Frouwe“-Konzert in Espenau

Foto vom Auftritt in EspenauMit Sonnenblumen und leckerer Alter Wurst bedankten sich die Veranstalter vom Kulturforum Espenau für den Auftritt des Musiktheaters Dingo am 22. September in der Evangelischen Kirche Espenau-Mönchehof. Es war ein schöner, inspirierter Abend mit einem hoch interessierten Publikum. Die freundliche Aufnahme durch den Veranstalter mit Speis und Trank, die warme Kirche mit der ungewöhnlich trockenen, aber angenehm dezenten Akustik werden uns in guter Erinnerung bleiben.

Die HNA schrieb in ihrer Rezension: „Beim Singen blieben entsprechend der thematischen Vorgabe die Frauen im Vordergrund: Dagmar Jahn, Katharina grote Lambers, Susanne Schmidt, Gerda Weinreich und Claudia Heidl; die Männer von Dingo – Lothar Jahn, Reinhold Schmidt, Jan-Marcus Lapp – bildeten Hintergrundchöre, wunderbar-schnarrende Drehleiertöne, Trommelschläge, die zum Mitwippen animierten und Lautenklänge als Klangteppich.

Mit der großen Zahl der Lieder gingen einher szenisch-unterhaltsame Momente, wie das zänkische Duett der Damen Margot und Maroie; köstlich Gerda Weinreichs Darstellung des gezähmten Falken, der dann doch entflog -, der gesungene Disput zwischen Mutter und Tochter: „Mütterlein, hüte Deine Sinne!“ Dagmar Jahn zeigte sängerische Klasse mit dem Lied Hildegard von Bingens und ließ klösterliche Atmosphäre entstehen.“

Die gesamte Kritik findet sich hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dingo aktuell abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s