Monatsarchiv: März 2011

Minne im Mittelalterhaus

Nienover, ein kleines verschlafenes Städtchen im Solling, unweit der Weser: Hier gibt es ein nettes Mittelalterprojekt. Auf archäologischen Fundamenten wurde in liebevoller Kleinarbeit ein Stadthaus im Stile des Hohen Mittelalters neu errichtet. Belebt wird die Anlage seit einigen Jahren von Living-History-Aktionen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dingo aktuell | Kommentar hinterlassen

„Minnesang von Frauen – innig und verinnerlicht“

Dies ist die Überschrift eines Artikels aus dem Stadtzanzeiger Zierenberg zur Premiere des neuen Dingo-Programms am 26.2.11. Im einzelnen schreibt Friedel Emmert in seiner Reznsion: „Um es gleich vorwegzunehmen: Die Aufführung ‚Es stunt ein frouwe alleine – Der weibliche Blick … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dingo aktuell | Kommentar hinterlassen

Erste Videos auf YouTube

Dank Rudi Strobel von Daz-Video sind die ersten Videos vom neuen Programm schon auf YouTube zu sehen: Da ist zum einen das Stück „Quan vei los praz verdesir“, ein anonym überliefertes Trobairitz-Lied aus dem 12. Jh., die Musik stammt vom … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dingo aktuell | Kommentar hinterlassen

„Mit Versen direkt ins Herz“ (HNA)

„Ist man mit Rock, Pop und Schlager aufgewachsen, erscheint einem der Minnesang zunächst ungewöhnlich. Die Sprache für das durch moderne Musik geformte Ohr meist fremd, die Melodieführung oft eigen. Wenn das Musiktheater Dingo aus Hofgeismar sich aber seines liebsten Themas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dingo aktuell | Kommentar hinterlassen